Kategorien

Persönliche Kontemplation über zwischenmenschliche Spiele

By ragna 7 Jahren ago

Das Gesamterlebnis One Spirit Festival wirkt immer noch positiv nach.
Es ist meine Jahres-Tankstelle, an der sich meine Seele labt!

Die Atmosphäre des Miteinander ist ein Stück zu Hause für mich. Eine Qualität, die ich überall wo sie sich einstellt, sehr geniesse. Doch selten erlebe ich sie so dicht wie dort.  Natürlich ist das Festival mit dem reichen Angebot auch eine gute Übung bei sich zu blieben, und um Spreu vom Weizen trennen. Alte und neue Kontakte haben sich vertieft. Ich durfte Menschen ganz neu kennen und schätzen lernen.

(Analoge) Menschlichkeit ist in dieser immer digitaler werdenden Welt sehr wichtig für mich.
Herzlichkeit, Verbundenheit, Lebendigkeit, Zugewandtheit, Verbindlichkeit, Berührung, real geteilte Zeit, Ehrlichkeit, Integrität und Nachhaltigkeit: Werte die immer kostbarer werden, weil sie immer seltener werden.

XV Teufel_70

Der Teufel (XV) aus dem „Thot -Tarot“ von Crowley/Harris (C) Königsfurt Urania Verlag | Ordo Templi Orientis

Der Kontrast zu „anderen Energiefeldern“, denen ich mich aussetze, kann mich sehr verwirren und aufwühlen.
Dies Spannungsfeld beschäftigt mich aktuell und ich lerne sehr viel über mich und zwischenmenschliche Dynamiken.

Passenderweise widmen wir uns in unserer (geschlossenen) Celestine-Forschungsgruppe dieser Tage der Erforschung der Kontrolldramen, wie sie von James Redfield beschrieben wurden. Der Kampf um Macht, Energie und Aufmerksamkeit. Diese Spiele dominieren unsere Gesellschaft und Beziehungen.
Jedes Mal, wenn ich mich auf diese (z.T. sehr subtilen) Spiele wieder eingelassen habe, hinterlässt das ein sehr ungutes Gefühl in meinem Körper. Und es macht mich auch traurig zu sehen, dass diese Spiele gerade wirtschaftlich/kapitalistisch forciert werden und institutionalisiert sind.

<Nur so kann man (schnellen) Erfolg haben!!! Dafür muss man dann auch mal Dinge tun, die man nicht tun will!>

Ist das so? Wer hat dieses Gesetz aufgestellt? Ist es allgemeingültig? Oder dient es wieder nur Ausbeutung und Gier?

Es ist sehr erholsam, wenn wir bewusst oder unbewusst auf diese Spiele verzichten. Sei es aus Unschuld, Vertrauen und Intimität oder aus Bewusstheit. Ich habe erlebt, das dann Großes entsteht. Und vor allem auch ein unglaublich gutes Gefühl.

Ich möchte das ausprobieren, ob man nicht auch ohne diese Machtspiele (nachhaltig) erfolgreich sein kann!

Auch wenn es länger dauert ein stabiles Fundament aus Vertrauen zu bauen, als mit Druck, Manipulation und subtiler Gewalt ein riesiges Ding hochzuziehen….

Diese Einstellung wirkt sich auf die Qualität aus, die ich in meine Körperarbeit, die offenen Abende, Kurse und jeden tiefer gehenden Kontakt einbringe.

Ich möchte dich einladen zu all diesen kostbaren gemeinsamen Zeiten, in denen wir miteinander da sind und uns gut tun, um die Welt mit erfrischten Augen zu sehen, wenn wir wieder auseinander gegen. 

Category:
  Allgemein